Zu kalt? Ach was! Wir vom Kurs G1 mit Frau Schierz und Frau Ringleb hatten die richtige Kleidung und die richtige Motivation, und so haben wir die Bochumer Innenstadt erkundet. Wenn Ihr wissen wollt, warum hier alles "Kortum" heißt - fragt uns! Wir kennen jetzt nicht nur das Grab des berühmtesten "Sohns der Stadt", sondern auch zwei alte Kirchen. Wir haben eine heiße Schokolade im ältesten Haus Bochums getrunken, im Brauhaus Rietkötter, und treffen uns jetzt immer beim "Kuhhirten". Und wir wissen, dass Kunst und Stahl die Stadt zusammen halten: Von der Richard-Serra-Skulptur am Bahnhof über das Denkmal am Boulevard bis zur großen Glocke vor dem Rathaus, die schon einmal in Paris war: Eine Achse - Stahl und Kunst. "Schön warm", hat Bruce unter der Glocke gesagt. Ja, wenn wir alle dicht zusammen unter der Rathausglocke stehen, dann ist es schön warm. Auch im Winter, auch hier in Bochum.
P.S. Ihr wisst nicht, welche Überraschung im Bochumer Rathaus wartet? Fragt uns - da kann man in den Himmel reisen und zurück.

Internationaler Gottesdienst 2017

Bild

Einladung zum Sommerfest

Sommerfest 2017

Die DASA in Dortmund

Gruppenbild B2Überschwemmungen, Erdbeben, sich überschlagende Autos und andere Katastrophen kennen wir alle aus den Medien. Die B2-Gruppe konnte solche Ereignisse in der Sonderausstellung "Alarmstufe Rot" der DASA innerhalb einer Stunde hautnah erleben. Dabei ging es um die Frage: Wie entstehen Katastrophen, wie gehen Menschen damit um und wie könnte man sie zukünftig vermeiden?

Weiterlesen...