Die erste gemeinsame Lehrveranstaltung zwischen der Ruhr-Universität (RUB) und dem Studienkolleg Bochum nähert sich dem Ende. Im Sommersemester 2009 haben wir ausgewählte Themen der Analysis, Linearen Algebra und Analytischen Geometrie mit dem Computeralgebrasystem MuPAD Pro 4 behandelt. In jeder Stunde gab es Gelegenheit zur praktischen Umsetzung am Computer. Die Veranstaltung wurde von 30 Studierenden aus beiden Einrichtungen besucht. Der abschließenden Prüfung haben sich 10 Teilnehmer unterzogen und sie auch mit (sehr) gutem Erfolg bestanden. Dazu musste ein mathematisches Thema bearbeitet und in MuPAD umgesetzt werden. Eine E-Mail Betreuung fand auch in den Ferien statt. Themen waren zum Beispiel:

  • Wie man mit Mathe Kriminalfälle löst?
  • Fourierreihen und das Gibbsche Phänomen
  • Der Segelkurs der BMW Oracle
  • Räuber-Beute-Modelle und das Lotka-Volterra-System
  • Zeitreihenanalyse

Am 12. Oktober 2009 gibt es noch einen zusätzlichen Termin für Prüfungen an der RUB (Raum NA 3/34 ab 14.30 Uhr).

Warum beschäftigen wir uns mit Computeralgebra? Moderne Computeralgebrasysteme (CAS) finden in den letzten Jahren verstärkt Eingang in den Mathematikunterricht an Schulen, in Lehre und Forschung an den Universitäten sowie in der Berufspraxis von Ingenieuren, Naturwissenschaftlern und Mathematikern. Mit Hilfe von CAS können symbolische, numerische und algebraisch-exakte Berechnungen durchgeführt werden und ist ein schneller Wechsel zwischen Berechnungen und grafischen Darstellungen möglich. Im Unterricht ermöglicht der Einsatz von CAS durch den Wegfall routinemäßiger Berechnungen, den Blick auf das Finden von Lösungsansätzen, das Verstehen von Algorithmen, das Interpretieren von Ergebnissen und die Begündung ihrer Richtigkeit in das Zentrum der Betrachtungen zu stellen.

Die Lehrveranstaltung wird im Sommersemester 2010 erneut angeboten, und dann wieder von Prof. Dr. H. Dehling (RUB) und Dr. P. Kubach (STK) betreut werden.

Exkursion nach Windeim

PICT1385

Am Sonntag, dem 2. Juli 2017 lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeide Windheim die Studierenden des ÖSW zu einem "Eine-Welt-Tag" ein. Nach dem Gottesdienst, den wir mitgestalten, besuchen wir das Heringsfängernuseum in Heimsen. Den Abschluss bildet das Konzert des Posaunenchores in der Windheimer Kirche. Anmeldungen zu dieser Fahrt sind in den Kursen möglich.

Stadtspaziergang durch Bochum

1493026641339

Am 12. April 2017 hat der A1-Sprachkurs einen Stadtspa-ziergang durch Bochum gemacht und viel gesehen: den Kortum-Park, große Stahlskulpturen, die Probsteikirche, das älteste Gebäude in der Innentadt und anderes mehr. Nach einem Beusch des schönsten traditionellen Cafes in Bochum, wo es Kaffee und "Schweineohren" gab, haben wir dann die Stadtbücherei besichtigt und nach Büchern, CDs, Filmen und Lernmaterial gestöbert. Am Ende waren wir noch im Bochumer Rathaus: Eine Fahrt mit dem Paternoster kann ein Abenteuer sein! An der großen Stahlglocke vor dem Rathaus war unsere Exkursion dann zu Ende.

 

Känguru der Mathematik

20170505 132146

Für die Teilnahme am Wettbewerb "Känguru der Mathematik" geht ein besonderer Glückwunsch an Herrn Ahmet Gökmen Demirkiran (Türkei), der sowohl einen dritten Preis erzielte, als auch Gewinner des T-Shirts ist. Herr Minh Kien Nguyen (Vietnam) erreichte ebenfalls einen dritten Preis.

Der Känguru-Wettbewerb ist ein Multiple-choice Wettbewerb mit 30 Aufgaben, die in 75 Minuten zu lösen sind. Möchten Sie ein Beispiel dazu lesen?

"Tiago hat zwei zylindrische Kochtöpfe. Beide haben dasselbe Volumen, aber der Radius des Bodens des ersten Topfes ist um 10% größer als der des anderen. Um wieviel höher ist dafür der andere Topf?

(A) um 5%     (B) um 9%     (C) um 11%     (D) um 20%     (E) um 21%"