Zu ihrer Überraschung und im Gegensatz zu den Texten in unserem Buch erklärte Ann-Kathrin, die uns sehr engagiert durch die Ausstellung führte, dass wir 6, einige vielleicht auch 7,Sinne hätten. Allgemein werde nämlich der Gleichgewichtssinn vergessen.

Besonders interessant war auch für unsere Gruppe der Bereich „Hören“, wo man u. a. Schall sichtbar machen konnte. An der Station „Chladnische Klangfiguren“ z. B. kann man
mit Hilfe eines Geigenbogens Metallplatten anstreichen - und der aufliegende Quarzsand beginnt zu tanzen. Zur Überraschung aller kamen dabei immer symmetrische Figuren heraus.
Oder der riesengroße Gong, der uns zu einer kurzen Meditation einlud und die Schwingungen auch spürbar machte.
Alles in allem war diese Exkursion eine schöne Ergänzung und Abwechslung zu unserem Unterricht.

ÖSW Sommersfest 2022

sommerfest ösw 2022 mit Logo

Ökumenischer Stadtkirchentag

22 04 8ideen Stadtkirchentag druck A4

Wir sind dabei! Studierende und Mitarbeiter*innen mit Informationen, Musik, Tanz, internationalen Kochrezepten und Länder-Quiz.

Read more...

Bochumer Bündnis Bewahrung der Schöpfung

Birnbaum in Blüte am Ökumenischen Studienwerk

Das ÖSW macht mit als Partner des Bündnisses.

Alle Partner haben einen Obstbaum erhalten. Er ist ein Zeichen und kann mit seinen Blüten einen kleinen Beitrag leisten. Unser ÖSW-Baum ist eine Birne, die uns schon zu Ostern mit ihrer ersten Blüte ein schönes und hoffnungsvolles Zeichen schenkt.

Read more...

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

More information Ok