Während der Führung haben einige Studierende die Gelegenheit genutzt und die Bedienung des "Abbauhammers" und des luftdruckbetriebenen "Bohrwagens" selbst ausprobiert. Das Gewicht und die Lautstärke der Maschinen ließen uns die körperliche Anstrengung "unter Tage" nur erahnen.

Den Abschluss und auch das technische Highlight bildete der "Doppelwalzenlader", der heute in den modernen Streben des Ruhrgebiets zum Einsatz kommt und bei uns aufgrund seiner Leistungsfähigkeit einen großen Eindruck hinterlassen hat! Zusätzliche Attraktionen waren die "Dahlbuschbombe", das Grubenpferd "Tobias" sowie die Ausstellung sämtlicher Darstellungen der Heiligen Barbara, die als Schutzpatronin der Bergleute gilt.

Eine rundum gelungene Exkursion, an der auch das Wetter nichts ändern konnte!

(Sprachkurs B1, März 2018)

 

ÖSW und MÖWe

Christinnen und Christen aus aller Welt machen sich Gedanken über Pfingsten

Heiliger Geist –
Vielfalt verbindet

Gespräche, Anregungen, Musik und gemeinsames Essen

Es laden herzlich ein:

Studierende des Ökumenischen Studienwerkes +

Fachausschuss Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung

Wann: Mittwoch, den 13. Juni 2018 um 18 Uhr

Wo: Mensa des ÖSW, Girondelle 80

Bergbaumuseum in Bochum

 "Glück auf!" - Mit diesem bekannten Bergmannsgruß hieß uns der Museumsführer zu Beginn unserer Exkursion willkommen und führte uns in die Welt des Steinkohlebergbaus. Auf unserem Weg "unter Tage" erlebten wir zunächst eine eindrucksvolle Fahrt mit dem weltweit ersten Seilfahrtsimulator. Das tatsächlich "nur" 20 Meter tief gelegene Anschauungsbergwerk bildete den Schwerpunkt unserer Führung, in der wir den zunehmenden Modernisierungsprozess der zum Einsatz kommenden Maschinen kennengelernt haben.

Read more...

Istanbul

Über 40 Studierende des ÖSW erlebten am 15.03.2018 den faszinierenden Liederabend Istanbul von  Selen Kara im Bochumer Schauspielhaus.