With the underground/subway/tram: Take the U35 underground tram (U-Bahn) line from Bochum main railway station (Hauptbahnhof) towards the destination Hustadt and get off at the stop Markstrasse. The trip lasts about 8 minutes.

There you walk back against the direction from which the tram came, then down the stairs to the street Markstrasse, where you turn right and follow the street to the traffic lights.

There you cross Markstrasse, keep left, and after about 50 metres you turn right onto a small footpath to the campus of the Ecumenical Study Institute (Ökumenisches Studienwerk).  

By car: Exit the A43 motorway/highway (Autobahn) at the junction Bochum Querenburg and drive along Universitätsstrasse towards Ruhr-Universität.

After passing Ruhr-Universität take the exit Markstrasse and at the next traffic light turn left into Markstrasse. Drive straight on to a traffic island with a roundabout.

There you drive into the street on the left, Am Langen Seil. After about 250 metres you turn left into the street Girondelle. After about 500 metres you will reach the Ecumenical Study Institute (Ökumenisches Studienwerk) on the left side.

Stadtspaziergang

Der A2-Kurs besuchte die Innenstadt von Bochum und bekam auf der Tour viele interessante Informationen. Aber am interessantesten waren diese vier Stationen: das Kortum-Grab, das Terminal, der Kuh-Hirte und das "Café zur Altstadt". Warum? Weil nicht nur die Lehrerinnen informierten, sondern drei Studierende als Stadtführer agierten und über berühmte Persönlichkeiten, Kunstobjekte und die Stadtgeschichte einiges erzählen konnten. Und als Krönung der Tour: ein leckerer Kuchen und ein heißes Getränk zum Aufwärmen!

Zeche Zollverein

Der B1 Kurs unterwegsAuch in diesem Quintal machte sich der B1 Kurs auf, um mehr über die Industriegeschichte des Ruhrgebiets zu erfahren. Unser Ziel war diesmal die Zeche Zollverein in Essen, die heute zusammen mit der Kokerei zum UNESCO-Welterbe gehört.
Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel“ erhielten die Studierenden einen Einblick in den Produktionsablauf der einst leistungsstärksten Steinkohlenzeche der Welt. Der Weg der Kohle von der Schachthalle bis zur Kohlenwäsche und die damaligen Arbeits-bedingungen der Bergleute bildeten die thematischen Schwerpunkte unserer Führung.

Read more...

Sommerfest im ÖSW

Plakat Web4

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok