Der B 2 - Kurs beschäftigte sich im Unterricht mit dem Thema nonverbale Kommunikation. Daher war es eine gute Gelegenheit, die letzten Ausstellungstage der Wechselausstellung "Zeichen. Sprache ohne Worte" im Bonner Haus der Geschichte ( www.hdg.de)  für einen Besuch zu nutzen. So fuhren wir am 30. März nach Bonn. Dass Mimik und Gestik, Kleidung und Sprache nicht nur Zeichen für Weltanschauung und Identität sind, sondern auch Macht haben, wurde in der Ausstellung deutlich.
Einmal vor Ort, wollten wir uns auch über die deutsche Geschichte nach dem Zweiten Weltkrieg informieren. Unser professioneller Führer erklärte uns die Zusammenhänge der Geschichte eindrucksvoll durch Geschichten zu den Ausstellungsstücken: von einer Schleifmaschine für Brillengläser über Dederon- (DDR-on) bzw. Perlonstrümpfe bis hin zum Bus der Flower-Power- Zeit und vieles mehr. Nach dreieinhalb interessanten Stunden im Museum brauchten alle dringend eine kurze Pause. Sehenswürdigkeiten von Bonn wollten wir uns dann aber natürlich auch nicht entgehen lassen. In Köln konnten wir die günstige Lage des Doms direkt am Bahnhof für einen kurzen Besuch nutzen. Es war ein Tag mit vielen neuen Eindrücken! Es war ein schöner Tag für alle!

Sommerfest im ÖSW

Plakat Web4

ÖSW und MÖWe

Christinnen und Christen aus aller Welt machen sich Gedanken über Pfingsten

Heiliger Geist –
Vielfalt verbindet

Gespräche, Anregungen, Musik und gemeinsames Essen

Es laden herzlich ein:

Studierende des Ökumenischen Studienwerkes +

Fachausschuss Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung

Wann: Mittwoch, den 13. Juni 2018 um 18 Uhr

Wo: Mensa des ÖSW, Girondelle 80

Bergbaumuseum in Bochum

 "Glück auf!" - Mit diesem bekannten Bergmannsgruß hieß uns der Museumsführer zu Beginn unserer Exkursion willkommen und führte uns in die Welt des Steinkohlebergbaus. Auf unserem Weg "unter Tage" erlebten wir zunächst eine eindrucksvolle Fahrt mit dem weltweit ersten Seilfahrtsimulator. Das tatsächlich "nur" 20 Meter tief gelegene Anschauungsbergwerk bildete den Schwerpunkt unserer Führung, in der wir den zunehmenden Modernisierungsprozess der zum Einsatz kommenden Maschinen kennengelernt haben.

Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok